#1 Juli, 24.7.2016, der Kornkreis bei Mammendorf in der Nähe von München von W.L. 27.07.2016 11:29


Rekonstruktion des Kornkreises

http://www.cropcircleconnector.com/2016/...ndorf2016a.html
Luftaufnahmen

Der Kornkreis liegt an einer befahrenen Straße, von der aus Menschen, die sich im Kornfeld befinden gut zu sehen sind.



Bild 1: Das vorbeifahrende Auto, im Hintergrund fährt auf der Eitelsrieder Straße, ein Abzweiger der B2, die durch Mammendorf führt. Die Besucher bewegen sich im Kornkreis. Beide, Fahrzeug und Besucher, sind gut zu sehen.


https://www.google.de/maps/place/Mammend...1.1650467,1388m
Bild 2: Google Maps mit Markierung, wo der Kornkreis zu finden ist.

Der Feldbesitzer sagt, er sei am Sonntag, den 24.7., um 10 Uhr morgens am Feld gewesen, um es zu inspizieren. Am gleichen Tag um 14 Uhr war der Besitzer des Nachbarfeldes auf dem nahe gelegenen Hügel, um die Felder zu kontrollieren. Beide male war niemand im Feld und auch kein Kornkreis zu sehen. Am folgenden Montag, gegen 18 Uhr sei der Kornkreis dann bereits im Internet aufgetaucht.



Bild 3: Blick vom nahe gelegenen Hügel.



Bild 4: Der Durchmesser des Zentralkreises beträgt 13,35 m +-5 cm. Nach der Perspektivenentzerrung komme ich auf einen Gesamtdurchmesser von 143 m

Der Kornkreis besteht aus 52 (4 x 13) halbmondförmigen Feldern, in denen das Korn umgelegt ist. In deren Mitte stehen Korngarben, um diese Garben ist das Korn wirbelartig flachgelegt. Weitere 40 (4 x 10) Kreise wurden mit einer ca. 20 cm breiten Spur markiert. Inclusive Zentralkreis sind es 93 Kreise und Halbmonde.



Eine der zahlreichen stehenden Korngarben, von einem Wirbel aus flachliegendem Korn umgeben.





Die Wirbel befinden sich im Zentrum der halbmondförmigen Flächen.







Die umgelegten Korngarben liegen vom Gewicht des Fruschtstands gekrümmt und sind unbeschädigt.



An den Wachstumsknoten sind geringfügige Dehnungen erkennbar.
Geplatzte Knoten habe ich nicht gefunden








http://de.share-your-photo.com/img/06f299a7aa.jpg" border=0>

An einigen der stehenden Garben sind Halme unter der Ähre geknickt. Eine eigenartige Erscheinung, die ich an den bayrischen Kornkreisen der letzten Jahre immer wieder finden konnte.


Fast alle Proben zeigen geringfüfige Dehnungen an den Knoten.
Die Halme sind nicht geknickt. Sie sind unbeschädigt. Tropismen (das eigenständige Aufrichten von liegenden Halmen), sind in diesem Reifegrad des Korns nicht mehr erkennbar.


Als ich ankam war noch schönes Wetter.


Mit der Zeit zogen sich Wolken zusammen und ich bekam eine ordentliche Dusche ab.
Gott sei Dank konnte ich vorher noch alles erledigen.


*********** Die beste Näherung an die Kreiszahl PI, die je von Menschen erdacht wurde ***************
(Das gilt natürlich nur dann, wenn der Kornkreis von Menschen gemacht wurde).

The best approach to the mathematical constant PI that was ever conceived by man
This is only true if the crop circle was made by people


Zur Analyse des Kornkreises
Bei Cropcircleconnector wird darauf hingewiesen, dass die Kreise, verschiedenen Rationen des Goldenen Schnitts entsprechen.
At Cropcircleconnector is noted that the circuits showes, various proportions of the golden section.
Siehe: http://www.cropcircleconnector.com/2016/...f/diagrams.html

Das kann man natürlich nie genau herausmessen. Dass dem so ist, zeigt das folgende Kontrollmaß:
You can never read out accurately. That this is so is shown by the following control measure:



Addiert man die angenommenen Maße, so ist deren Summe, Durchmesser eines Kreises, die eine sehr genaue Näherung an 10 x Pi/4 bildet.
Das ist die genaueste Näherung, die mir je unterkam. Die Abweichung zum exakten Wert beträgt 0,0015%
Adding the dimensions adopted, then their sum are diameter of a circle which forms a very accurate approximation of 10 x Pi / 4.
This is the most accurate approximation, each found shelter me. The deviation from the exact value is 0.0015%


Die genaueste konstruktive Näherung, die wir aus der Geschichte kennen, ist die des polnischen Mönches Kochansky (5. August 1631 – 17. Mai 1700)
https://de.wikipedia.org/wiki/N%C3%A4her..._Kocha%C5%84ski
Kochansky erreichte eine Genauigkeit von 99,99811 %, oder -0,00189%. Die Näherung des Kornkreises ist mit +0,00153%, geringfügig besser.
Man muss jedoch zugestehen, der konstruktive Aufwand ist vermutlich im Kornkreis größer als bei der Kochansky Lösung.

The most accurate constructive approximation, we know from history is that of the Polish monk Kochansky (August 5, 1631 - MAY 17 1700)
http://mathworld.wolfram.com/KochanskisApproximation.html
Kochanski reached an accuracy of 99.99811%, or -0.00189%. The approximation of the crop circle is with + 0.00153%, slightly better.
However, one must admit, the design effort is probably the crop circle larger than in the Kochansky solution.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz