#1 Nassim Haramein von W.L. 23.08.2016 13:16

Einer der zahlreichen Pseudowissenschaftler, der aus der massenhaften Verbreitung der "Blume des Lebens" (Buchtitel: "Die Blume des Lebens") (Die Blume des Lebens), Profit zieht. Die Auftritte sind sehr professionell gestaltet. Man kann sie von seriösen Seiten oft nur schwer unterscheiden. Beispiele:
https://kulturstudio.wordpress.com/2013/...r-neuen-physik/
http://resonance.is/
https://www.sein.de/nassim-haramein-durc...r-neuen-physik/
etc.

Nassim Haramein gibt sich als Physiker aus:
Auf diversen Webseiten und im Esoterikfilm Thrive wird Haramein als renommierter Physiker dargestellt. Allerdings veröffentlicht Haramein selbst kein auswertbares curriculum vitae. Es findet sich kein Eintrag im "Web of Science" zu Nassim Haramein. Ein Versuch, bei der englischen Wikipedia einen Artikel über Nassim Haramein anzulegen misslang, da eine Reputabilität nicht erkennbar war.[1]
Quelle: https://www.psiram.com/ge/index.php/Nassim_Haramein

#2 RE: Nassim Hareim von Philolaos 24.08.2016 17:40

avatar

Nassim Haramein hat in erster Linie einfach nur altes platonisches Gedankengut wieder aufleben lassen. Mittelpunkt seiner Forschung ist ja das Modell des kubischen Kristallgitters. Einige Jahrzehnte zuvor hat auch schon Buckminster Fuller diese interessante Struktur intensiv studiert und da ebenfalls eine Kosmologie daraus abgeleitet, die "Geometrie des Denkens": https://en.wikipedia.org/wiki/Synergetics_(Fuller)
Selbst Kepler war schon an der Sache dran, weshalb sich die Struktur ja auch "Keplersche Kugelpackung" nennt.
Auch in der Freimaurerei ist dieses Wissen verankert. Das Symbol vom kubischen Stein, also das Symbol des "Gottmenschen" hat da seinen Ursprung, der Freimaurer Oswald Wirth hat darüber geschrieben. Den Sefer Jezira das "Buch der Schöpfung" der Kabbala nannte ich schon mehrfach, auch da ist diese einfache und doch schwer begreifbare "Raumkonstruktion" beschrieben, die mit "Gott" gleichgesetzt wird. Na ja und auch mich hat dieses Thema vor 10 Jahren gefesselt, und das tut es auch heute noch.

Dass dieser Nassim Haramein diese Struktur als Grundlagenmodell hergenommen hat, finde ich also absolut schlüssig. Über die Details seiner Theorie kann und möchte ich nicht urteilen, da fehlt es mir an Fachwissen. Andererseits ist hinreichend bekannt, dass auch das gegenwärtige physikalische Weltbild vor Widersprüchen und ungelösten Problemen nur so wimmelt.
Was auch ich schade finde, ist dass Haramein diese "Blume des Lebens" benötigt, um seine Theorie zu stützen. Ich an seiner Stelle hätte das tunlichst vermieden.
Wie er aber herleitet, warum es genau diese 64 Tetraeder sein müssen, ist durchaus interessant. Ich selbst bin damals zu genau dem selben Schluss gekommen, dass diese Sterntetraeder-Kubooktaeder-Durchdringung das perfekte Gleichgewicht innerhalb dieser Symmetrie herstellt und damit auch den vollständigen Kubus beschreibt.

#3 RE: Nassim Hareim von W.L. 08.02.2017 15:35

Zu den platonischen Körpern ist zu sagen, dass sie alle aus 3-, 4- und 5- dimensionalen Kuben abgeleitet werden können.
Das habe ich in meinem Buch "Zahl Seele Kosmos" klargelegt: https://www.amazon.de/Zahl-Seele-Kosmos-...r/dp/3940392316
Ich habe das auf deinen Wunsch hin nochmals in meinem zweiten Harmonikbrief nachgewiesen.
2. Harmonikbrief

***

Nassim Hareim wird in beinahe allen Heiler- und Eso-Seiten als der Physiker verehrt, der die vereinheitlichte Theorie gefunden hat.
Hier ist eine professionell gestaltete Webpräsenz: http://www.thrivemovement.com/
Tolle Bilder, tolle Videos, alles superschön!

Der begabte Entertainer wird mit legendären Physikern auf eine Stufe gestellt:
Nassim Haramein is one of the great visionary scientists of our time. He is parting the veils of mystery at a similar level to Buckminster Fuller, Arthur Young, Walter Russell, Max Planck and Albert Einstein. I don’t say this casually. It comes from almost 20 years of watching, learning from and working with this amazing and courageous man.
...
His notion that there was a fundamental, double-toroidal energy pattern that sustained systems at every scale of the known universe has now been thoroughly explicated in his brilliant series of scientific papers starting with a new scaling law for the universe and running through his most recent work that accurately predicted the mass of the proton and the electron.

http://www.thrivemovement.com/introducin...nassim-haramein

Doch der Torus (Doppeltorus), von dem der angeblichen Physiker (er kann keine Ausbildung nachweisen, siehe oben) andauernd spricht, ist in der modernen Physik, Quantenphysik, Elementarteilchenphysik unbekannt.

Es gibt keinen Quantenphysiker, der diesen Torus für irgendeine Theorie verwendet und schon gar nicht für eine vereinheitlichte Theorie, die es noch nicht gibt. Der Torus wird in der Chaostheorie verwendet. Ich glaube aber nicht, dass das irgendjemand verstehen würde, wie er dort Verwendung findet.

Dieser Torus wird nun als Magnetfeld der Erde und als Energiefeld des Menschen verkauft. Gut. Aber was hat das mit Physik zutun?
Ob der unsichtbare Astralleib nun Torusform oder Torusfunktion hat, das wage ich zu bezweifeln. Bei den Theosophen war davon nie die Rede.

https://www.amazon.de/Die-Chakras-Charle...r/dp/3894271337
https://www.amazon.de/sichtbare-unsichtb...QXFZ8ZG81B7PEXA

Ich habe beide Bücher gelesen und kann von einem Torus und den Energiewirbeln nichts finden.
Was in der Okkulten Chemie eine zentrale Rolle spielt, ist der Wirbel/Strudel

Chakren in der Alchemie
Die Chakren sind Energiewirbel mit Wellenausprägung, aber sie sind offen, wie Trompeten und nicht geschlossen. Von vorne gesehen müssen sie wie Räder wirken, daher die Bezeichnung Chakra(Sanskrit Rad), tatsächlich findet man in der Alchemie ähnliche Bezeichnungen wie etwa Schale oder auch Rad (Friedrich Christoph Oetinger). Bei den Rosenkreuzern Tor und Pforte.
Siehe dort: http://digicoll.library.wisc.edu/cgi-bin...Figuren&isize=M

Feistofflicher Leib der Theosophie
Die Chakren verbinden den physischen Körper zunächst mit dem ätherischen, feinstofflichen Leib, welcher die feinstoffliche Repräsentanz des vegetativen Nervensystems ist. Dieser ätherische Leib ist verbunden mit weiteren fünf feinstofflichen Energieträgern des Menschen (sieben insgesamt) und er versorgt den physischen Leib. Das unterste Chakra verbindet uns mit den Funktionen des Körpers, das oberste mit dem göttlichen Allbewusstsein. Der Mensch ist somit wie ein Turm, der durch alle Sphären ragt und die Etagen sind die Chakren.

Von einem Energiewirbel in Torusform ist da nichts zu lesen. Würde man das so verbreiten, wie es die Theosophie vertrat, wäre man inzwischen schon diskreditiert, denn die mediale Kampagne dieser Bewegung ist enorm erfolgreich.

Ich darf anmerken, dass diese irrsinnigen Bewegungen allesamt aus den USA kommen. Auslöser waren zwei Personen.
Drunvalo Melchesidek mit der Blume des Lebens: Die Blume des Lebens
Zecharis Stichin mit seinen zahlreichen Büchern über Präastronautik: Anunaki, Niburu und die Bücher von Zecharia Stichin
Drunvalo Melchesidek hat Stichins Geschichten teilweise übernommen und umgedeutet und beide haben den Hype um das Jahr 2012 ausgelöst. Im Vorfeld haben sich viele Leute als deren "Propheten" betätigt und kräftig verdient.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz