Seite 7 von 8
#91 RE: Sarotti-Mohr bis Nafri von W.L. 10.07.2019 15:54

Tichy titelt heute: "Salvini im TV: Schleuser in Libyen telefonieren mit NGO".
(Eine einfache Fahrt kostet 7000 Euro)
Die barmherzigen Samariter:



-> Migration oder Asyl die kulturellen Veränderungen in Deutschland (2)

Im Interview spricht der EKD-Ratsvorsitzende
über die christliche Pflicht zur Seenotrettung,
politische Widerstände
– und die Forderung des Kirchentages
nach einem eigenen Rettungsschiff der EKD.




"Die beiden höchsten Vertreter der Kirche in Deutschland [Kardinal Reinhard Marx und Bedford-Strohm] legen bei einem Besuch des Felsendoms ihr Kreuz ab"
...
"mich hat der Vorgang sprachlos gemacht. Wie soll man es anders nennen als eine Verleugnung des Glaubens, wenn zwei wichtige Repräsentanten des Christentums bei einer Pilgerreise aus Rücksicht auf die Reizbarkeit muslimischer Glaubensvertreter ihr Kreuz ablegen? Es sind in der Geschichte des Christentums eine Menge Leute gestorben, weil sie genau das abgelehnt haben."

Der Spiegel vom 7.11.2016

Will das EKD-Schiff auch mit den Schleusern telefonieren, oder wie soll es die Schlauchboote finden, aber dabei keines übersehen? Ohne Absprache riskieren die Retter, dass Boote übersehen werden und die Besatzung komplett ertrinkt. Kann die EKD das verantworten, oder interessiert das Herrn Bedford Strohm, in seiner Nachfolge Jesu nicht?

Mafia-Gipfel auf Palermo, jesus.de titelt: Bedford-Strohm wird Ehrenbürger von Palermo
Ein Kommentator frägt auf Jesus.de: "Ob Bischof Bedford- Strom auch die Ehrenbürgerwürde des Himmels für die Seelenrettung der Menschen bekommt?"

#92 RE: Sarotti-Mohr bis Nafri von W.L. 19.07.2019 18:58




Der hl. Augustinus wäre heute ein rechter Hetzer.

„Lasst uns niemals annehmen, dass unser Leben ohne Sünde sein wird, wenn wir ein gutes Leben führen; unser Leben soll nur gelobt werden, wenn wir ständig um Vergebung bitten. Die Menschen aber sind Verzweifelte und je weniger sie auf ihre eigenen Sünden schauen, um so mehr interessieren sie sich für die Sünden anderer. Sie wollen kritisieren, nicht korrigieren. Unfähig, selbst um Verzeihung zu bitten, sind sie bereit, andere anzuklagen.“ (Sermo 19,2)

Dieses Zitat des hl. Augustinus wurde mehrfach als Hass-Post bei facebook gelöscht.
Facebook löscht Augustinus-Zitat als Hassrede (PRO Christliches Medienmagazin)

#93 RE: Sarotti-Mohr bis Nafri von W.L. 25.07.2019 14:49


(Collage des Autors, als Illustration zum Roman Unterwerfung von Michel Houellebecq)

Rettet euer Seelenheil, esst kein Schweinefleich, betet fünfmal täglich und reißt die Kirchen nieder, denn:
"Auch wenn es nur eine Familie wäre, die das Seelenheil ihres Kindes aus religiösen Gründen durch unreines Schweinefleisch beeinträchtigt sieht, setze ich diese Neuerung jetzt durch." (Welt vom 23.07.2019)
Kita-Chef Wolfgang Schäfer in der "Bild" vom 24.7.2019.
Der Kita-Leiter verordnete den 298 Rest-Kindern seiner beiden Kitas koscheres Essen, weil zwei Muslime drunter sind: Kein Schweinefleisch und keine Gummibärchen, da ist auch Schweinernes drin.
Ich habe noch nie gehört, dass in einem der deutschen Kitas, wegen jüdischer Kindern das Schweinerne verboten worden wäre. Unsere jüdischen Mitbürger retten das Seelenheil ihrer Kinder vermutlich durch mitgegebenes Essen. So hat man das früher jedenfalls gemacht. Nun, auch die 298 Rest-Kinder sollten konsequenterweise fünfmal täglich beten, denn auch sie gefährden sonst ihr Seelenheil und wir 77 Millionen Rest-Deutsche sollten das auch tun und unsere Kirchen durch Moscheen ersetzen. Mit vorauseilendem Gehorsam dieser Art schaffen wir die "Unterwerfung" in wenigen Jahren.

#94 RE: Sarotti-Mohr bis Nafri von W.L. 27.07.2019 18:37

Gelungener Kommentar bei Tichy: K. Sander
"Vergangene Woche konnten wir in Zeitungen lesen, dass Klimaforscher nun auch eine CO2-Steuer auf Fleisch fordern.

Jetzt habe ich es mal ausprobiert, weil ich ein echtes CO2-Messgerät habe. Wenn ich nur am Schreibtisch bei geschlossenem Fenster sitze, schaffe ich es bis zum Nachmittag auf etwa 800 ppm CO2. Morgens sind es nur etwa 350 ppm. Das entsteht nur durch Atemvorgänge. Und nun habe ich mich mal an einem Tag vegan ernährt. Das war mittags und abends nur ein Gemisch aus Gemüse. Ich habe Bohnen, Erbsen, Zwiebeln, Paprika und Möhren gegessen. Oh … ich wurde zur „CO2-Dreckschleuder“. Das CO2 stieg manchmal plötzlich auf über 1600 ppm CO2 an. Danach verteilte es sich wieder in der Luft und es wurden bereits nach etwa 2 Stunden 900 ppm CO2 gleichmäßig verteilt. Nachmittags lag der Durchschnittswert bei fast 1500 ppm. Kam dann noch ein Abgasausstoß hinzu, habe ich es mal kurz wieder auf 1800 ppm CO2 geschafft.

Wenn Politiker/innen und Klimaforscher/innen gegen CO2 kämpfen, muss sofort die CO2-Steuer auf vegane Ernährung angeschafft werden oder die vegane Ernährung ist vollkommen zu verbieten."

Klima: Auf zum letzten Gefecht gegen das CO2 – und wenn es noch so sinnlos ist, Tichys Einblick

#95 RE: Sarotti-Mohr bis Nafri von W.L. 07.08.2019 23:12



#3781

#96 RE: Sarotti-Mohr bis Nafri von W.L. 03.09.2019 10:36

Es darf wieder einmal gelacht werden, Peter Bartels bei Pi-News zu den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen:
"Von PETER BARTELS | Die CDU ist noch mal davon gekommen …
“weil sie sich dem Mörder Putin an den Hals geworfen hat” [Julian Reichelt in der Bild] …
Die SPD hat den selbstersehnten Fangschuss bekommen …
Die FDP den sonnengebräunten Arschtritt in die Ewigkeit …
Die SED-LINKEN zucken auf dem Friedhof aller Stalinisten …
Und die GRÜNEN suchen im ökologischen Schrebergarten nach den Latzhosen der Bullentreter; die Welt war nicht genug …

Es kam, was die Merkel-Meute auf Marx komm raus verhindern wollte: Wahl-halla für die AfD. Natürlich fließt der Met der heiligen Ziege Heidrun, den sie sich seit ewig aus der Rinde der Weltesche knabbert, dem Baum des Lebens …

Sachsen: AfD 27,5 Prozent, plus 17,8 Prozent
Brandenburg: AfD 23,5 Prozent, plus 11,3 Prozent"

Weiter bei Pi-News,
oder beim Original: AfD-Wallhalla

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Davor war er daselbst über 17 Jahre Polizeireporter, Ressortleiter Unterhaltung, stellv. Chefredakteur, im “Sabbatjahr” entwickelte er als Chefredakteur ein TV- und ein Medizin-Magazin, löste dann Claus Jacobi als BILD-Chef ab; Schlagzeile nach dem Mauerfall: “Guten Morgen, Deutschland!”. Unter “Rambo” Tiedje und “Django” Bartels erreichte das Blatt eine Auflage von über fünf Millionen. Danach CR BURDA (SUPER-Zeitung), BAUER (REVUE), Familia Press, Wien (Täglich Alles). In seinem Buch “Die Wahrheit über den Niedergang einer großen Zeitung” (hier bestellen!) beschreibt Bartels, warum BILD bis 2016 rund 3,5 Mio seiner täglichen Käufer verlor; inzwischen mehr als 4 Mio. Bartels ist zu erreichen über FB und seinen Blog bartels-news.de.

#97 RE: Sarotti-Mohr bis Nafri von W.L. 18.09.2019 21:45



#98 RE: Sarotti-Mohr bis Nafri von W.L. 23.09.2019 23:05

Fachbeiträge zum Klimawandel



Resümee: Wissenschaft wird neuerdings per Mehrheitsbeschluss bestimmt. 97% der Wissenschaftler überstimmen den Rest.
Das war letztmalig zu Zeiten von Johannes Kepler so, als es darum ging, ob die Sonne um die Erde oder die Erde um die Sonne kreist.

#99 RE: Sarotti-Mohr bis Nafri von W.L. 23.09.2019 23:27

Dr. Herbert Grölemeier: Rede im Berliner Sportpalast

#100 RE: Sarotti-Mohr bis Nafri von W.L. 07.10.2019 16:37



"Carola Rackete rettet jetzt das Klima" (Der Spiegel vom 27.9.2019)
... "ihre Absicht,“auf lange Sicht“ Deutschland zu verlassen – denn hier würden ihr „zu viele Menschen auf zu engem Raum“ leben."

Die Nachfolge Jesu findet nun also auf dem Felde der Klimarettung statt und dann schnell weg hier: Tja, wenn Europa alle Flüchtlinge aus Afrika aufnehmen will, wie die Kapitänin es forderte, dann wirds wirklich eng. Das gefällt Carola nicht und daher macht sie sich vorher lieber aus dem Staub. Die spätpubertierende Kapitänin Rackete, die in der Nachfolge Jesu steht, wie Erzbischof Stefan Heße öffentlich kundgab, flüchtet nach Kasachstan. Vermutlich will sie dort, wie einst Jesus, über das Kaspische Meer wandeln.

Rackete: Zuerst Deutschland mit Afrikanern vollstopfen – und dann wegen Verstopfung das Weite suchen,
Jouwatch vom 7.10.2019




-> Das Greta-Imperium

#101 RE: Sarotti-Mohr bis Nafri von W.L. 08.11.2019 14:11



Greta Challenge accepted: Ohne Flugzeug im Spätherbst zurück in die Alte Welt Europa
»Ich muss jetzt eine Möglichkeit finden, den Atlantik im November zu überqueren.«, so Greta Thunberg. Der zeigt sich in dieser Jahreszeit meist von seiner rauesten Seite. Der Weltmeisterskipper von der Hinfahrt winkte bereits ab.

Tichys Einblick vom 8.11.2019

#102 RE: Sarotti-Mohr bis Nafri von W.L. 10.11.2019 12:28

Wir buchstabieren nationalsozialistisch

#103 RE: Sarotti-Mohr bis Nafri von W.L. 21.11.2019 19:36

#104 RE: Sarotti-Mohr bis Nafri von W.L. 12.12.2019 22:00



#105 RE: Sarotti-Mohr bis Nafri von W.L. 13.01.2020 18:22

Die Rede von Ricky Gervais anlässlich des Verleihung der Golden Globe Awards.

Textausschnitte: "...
und denken Sie dran, es ist alles nur Spaß, bald sterben wir alle und es gibt keine Fortsetzung.
...
Wir wollten dieses Jahr einen Rückblick verstorbener Filmstars zeigen, aber die Liste der Verstorbenen war mir nicht divers genug, nein. Es waren meist Weiße und ich dachte, nicht mit mir. Nein. Vielleicht nächstes Jahr. Mal sehen, was passiert.
...
Wenn Sie heute Abend einen Preis gewinnen, sollten Sie ihn nicht als Plattform für eine politische Rede nutzen. Sie sind nicht in der Lage, die Öffentlichkeit über irgendetwas zu belehren. Sie wissen nichts über die reale Welt. Die meisten von Ihnen haben weniger Zeit in der Schule verbracht als Greta Thunberg. Also, wenn Sie gewinnen, kommen Sie rauf, nehmen Sie Ihre kleine Auszeichnung, danken Sie Ihrem Agenten und Ihrem Gott und verschwinden Sie wieder, OK?


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz