#1 9. Juni 2017 Little Knoll, Maiden Bradley, Wiltshire, England (3 x 5, Baphomet) von W.L. 24.06.2017 19:44

Music: Healing, by Kevin McLeod



Per 3D Aufnahme durch den Kornkreis Scrollen
https://photos.google.com/share/AF1QipOD...3hobXpCSmxReGxn

Die Kornkreiskonstruktion, Phase 1:
The cropcircle construction, phase 1:

Ein Fünfeck ist in einem Einheitskreis (Radius = 1) einbeschrieben.
A pentagon is inscribed in the great circle (radius = 1).

Über den Durchmesser des Umkreises sind drei Kreise gelegt.
Three circles are laid over the diameter of the big circle.

Jeder dieser Kreise hat den Durchmesser 1/2, des Einheitskreises (Radius = 1)
Each of these circles has the diameter 1/2, of the big circle (radius = 1)



Man kann die Konstruktion auch anders aufbauen. In dem folgenden Bild ist ein Dreieck in den Einheitskreis einbeschrieben.
The construction can also be built differently. In the following figure, a triangle is inscribed in the big circle .



In jedem Fall werden die Zahlen 3 und 5 sinnlich fassbar. Das ist die Grundidee dieses Kornkreises.
In either case the numbers 3 and 5 are visible. This is the basic idea of this crop circle.

3 x 5 = 15

Man kann nun zeigen, wie sich die Grundiede in den fertigen Kornkreis fügt.
It is now possible to show how the basic idea fits into the finished crop circle.

#2 RE: 9. Juni 2017 Little Knoll, Maiden Bradley, Wiltshire, England von Philolaos 25.06.2017 01:48

avatar

W.L.: Genial! Es gibt ja schon etliche Kornkreise, die konstruktiv betrachtet relativer Nonsens sind. Und bei oberflächlicher Betrachtung könnte man das von vielen Kreisen behaupten. Dieses Beispiel zeigt, dass es sich lohnt A die Konstruktion ernsthaft zu durchdenken und B darüber zu sinnieren, was uns der Künstler vielleicht sagen wollte. In diesem Fall sehe ich 5 gleich große Kreise um einen 6. angeordnet. Erst bei einem 6-Eck passen diese gleich großen Kreise genau und lückenlos um einen gleich großen 7.
Dieser Sachverhalt hat (wenn auch indirekt) damit zu tun, dass es nur 5 platonische Körper geben kann.
Mit 5 3-Ecken (Ikosaeder) und 3 5-Ecken (Dodekaeder) ist die Grenze erreicht.

Also ich denke, dass es sich bei solch qualitativ höherwertigen Konstruktionen auch lohnt, nach der Herkunft zu fragen.

#3 RE: 9. Juni 2017 Little Knoll, Maiden Bradley, Wiltshire, England von W.L. 25.06.2017 07:10

Der Hinweis auf die Grundsymmetrien der platonischen Körper ist interessant, denn auch da liegt die Essenz in der Kombination 3 und 5.

Bei Kornkreisen liegen die Aussagen in den nicht sichtbaren Elementen. Sie zeigen, wie die Form gebildet wurde. Dieses nicht gesagte ist ihre innere Natur, ihr Wesen.

So ist die Natur: Die hinter der Formen wirkende Kraft bleiben ungesagt. Das macht Kornkreise auch zur Kunst. Denn auch sie übt Magie durch das Ungesagte und Unsagbare jenseits ihrer Formen.

Das gilt für die Kornkreise, von denen wir sprechen. Nicht für viele andere, von denen wir nicht sprechen.

Harmonikal wird 3 und 5 zu 3 : 5, z.B. C-A, die große Sexte.

"Musik bewirkt eine Alphabetisierung der Seele"
Peter Sloterdijk als Gast in BR Klassik

Die Intervalle, "Tonwerte" (Hans Kayser), sind das Alphabet der Seele und das AZOT der Alchemie.

Die Natur geometrisiert vermutlich aus diesem Grund heraus. Wir wissen das ja nicht, denn die Formensprache der Natur ist bis heute ungeklärt. Diese Unkenntnis führte zu Rupert Sheldrakes Veröffentlichungen.

Fortsetzung folgt.
Sequel follows.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz