#1 Wer waren oder sind die Chasaren? von Philolaos 10.12.2017 16:58

avatar

Wer waren die Chasaren, was können wir aus ihrer Geschichte lernen und wurden sie wirklich restlos von anderen Völkern assimiliert?
https://de.wikipedia.org/wiki/Chasaren

Es gibt dazu ein sehr bemerkenswertes Buch:
Das Charsarische Wörterbuch von Milorad Pavic.
https://www.amazon.de/Das-Chasarische-W%...c/dp/3423114460

Hier eine nette Rezension dazu:
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13530218.html

Den Balkan im Auge
Fritz Rumler über Milorad Pavic und sein „Chasarisches Wörterbuch“ *

".....Eines schönen Tages werden auch die Deutschen ein versunkenes Volk sein, zermalmt oder aufgesogen von der Weltgeschichte, verschollen wie die Atlantiden; nett, wenn ihnen dann jemand eine Träne nachweinte......"

"....Im Vielvölkerstaat Jugoslawien und in Ostblock-Kleinstaaten haben die Leser offenbar die "Schlange im Gras" (Pavic) erkannt. Das Chasaren-Los nämlich, sagt Pavic, sei eine "Metapher", eine "Warnung" - für "alle kleinen Völker, die dem Druck der großen Ideologien, Religionen und Mächte dieser Welt ausgesetzt sind".
Schillernde Duplizität der Weltgeschichte: Ausgerechnet die Russen hatten dem Chasarenstaat den Todesstoß versetzt. Blumig im "Chasarischen Wörterbuch": "Fürst Svjatoslav verspeiste, ohne vom Pferd zu steigen, das Chasarenreich wie einen Apfel."...."


".....Da kommt er allerdings, wenn Historiker-Hypothesen halten, zu einem Volk, welches zu den Chasaren ein ganz besonderes Verhältnis hat.
Die Hypothese wurde von Arthur Koestler in "Der dreizehnte Stamm" popularisiert: Die judaisierten Chasaren, vom Ursprung her ein nomadisierender Turk-Stamm, wichen nach dem Fall ihres Reiches nach Westen aus und bildeten das Gros der Ostjuden; die Opfer Hitlers....."


Keine Ahnung ob dieses Thema in dieser Rubrik richtig aufgehoben ist, denn es sprengt die Themen "Geschichte und Anthropologie" bei weitem. Nur eines ist sicher: Es darf in diesem Forum nicht fehlen.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz