Seite 2 von 2
#16 RE: Die verborgene kosmische Ordnung der Marienerscheinungen von W.L. 10.07.2019 22:29

Die "falsche" Prophezeiung von Garabandal
Ich habe Garbandal noch etwas genauer betrachtet, denn die Saturn - Neptun Aspekte ereignen sich wegen der Pendelbewegungen beider Planeten mehrfach im Abstand von Wochen oder Monaten. Nur an diesem Termin standen Mond und Sonne unterstützend in der Trigon-Konstellation.

Das Folgende ist nun sehr eigenartig und beweist letztlich diese astrologische Konstellationskette, von der die Kirche in ihrer dualistischen Denkungsart nichts weis, aber auch nichts wissen will.

Auf einer Seite über Garabandal wird die folgende Begebenheit geschildert:
Die Prophezeiung von Garabandal wird jetzt Wirklichkeit werden,
Dienstag, 31. Mai 2011, 15.30 Uhr


Ein akademisch gebildeter Mann, Univ. Prof., befaßte sich in einer Zeitschrift in einem Artikel spekulativ mit einem angekündigten Wunder. Vor dem von ihm vorausgesagten Datum konfrontierte ich ihn mit der Frage nach der Grundlage seiner Spekulation mit diesem Datum. Er sagte mir, daß er den Termin vom „Herrn" selbst geoffenbart bekommen habe. ER habe neben ihm gestanden und habe ihm das gesagt. Deshalb gebe es für ihn daran keinerlei Zweifel. Für ihn zweifellos ein glaubhaftes Erlebnis, aber objektiv falsch.
Aber warum?
Es ist unschwer festzustellen, wer dieser angebliche „Herr" war, denn das vorhergesagte Geschehen traf natürlich nicht ein. Es handelte sich um den 11. April 2002, über den ein prominenter niederländischer Univ. Professor auf ähnliche Weise getäuscht wurde. Angeblich erschien ihm, nach seinen Worten, im Herbst 2001, „Jesus, der Herr" in der Pfarrkirche von Garabandal und ließ ihn wissen, daß der 11. April 2002 der Tag des Wunders sei. Daraufhin organisierte er zu diesem Datum eine Reise mit ca. 200 zum Teil Schwerkranken nach Garabandal und erweckte in ihnen die falsche Hoffnung, dort geheilt zu werden.


Der dümmliche Priester meinte mit "Herr" den Teufel, der den niederländischen Univ. Professor getäuscht haben soll. Nun, an dem angekündigten Termin ereignet sich die folgende Konstellation.



Der Universitätsprofessor hat den richtigen Tipp erhalten und die Kranken haben ihren kosmischen Segen bekommen. Der Priester war lediglich in seiner dualistisch- materialistischen Denkungsart derart vernagelt, dass er nicht erkannte, was geschehen war. Das gilt für die gesamte Kirche.

Diese Konstellationen ereignen sich einem Jahrhundert etwa sechst mal.

#17 RE: Die verborgene kosmische Ordnung der Marienerscheinungen von W.L. 10.07.2019 22:31

Heroldsbach 1949 - 1952

Hier lediglich ein Wikipediaeintrag: Heroldsbacher Marienerscheinungen



Die erste Erscheinung am 9. Oktober 1949, Halbsextil Saturn - Neptun, Sonne Konjunktion Neptun



Die Erscheinungen zogen sich hin, bis zum 31. Oktober 1952, als Saturn in Konjunktion mit Neptun trat. Die Konjunktion hatte einen Orbis von 1,5°, allerdings befand sich die Sonne bei 27° Waage, in der Nähe der Konjunktion. Als die Konjunktion exakt wurde, hatte sich die Sonne bereits von der Konjunktion entfernt. Hier spielt also die Sonne eine verstärkende Rolle.



Heroldsbach, kosmisch eindeutig als echte Marienerscheinung ausgewiesen, wurde von der Kirche nicht anerkannt. Man fürchtet in diesen Kreisen noch immer den Teufel des Mittelalters. Dieses Denken ist es, wovor viele Botschaften der Marienerscheinungen warnen. Zu den Warnungen ist zu sagen, dass man auch vor dem Dreißigjährigen Krieg gewarnt hatte. Damals durch die Rosenkreuzer. Die Warnungen aus dem 18. Jahrhundert beziehen sich sicher auf die beiden Weltkriege, die von 1917 auf den Zweiten Weltkrieg.

Der Ruf zu glauben, bezieht sich auf den Glauben an das Leben nach dem Tod, weniger auf den Glauben an die Kirche. Der Verlust des Glaubens an ein Weiterleben nach dem Tod, hat verheerende Folgen für die Gesellschaft. Die Folgen sind Nihilismus, der Glaube an die Sinnlosigkeit jeglicher Existenz, Hedonismus, schließlich der Verfall jeglicher Ordnung und Krieg.

Da die Wissenschaft sich bis heute einer weltanschaulichen Orientierung verweigert, rufen die Botschaften in den Glauben zurück.

#18 RE: Die verborgene kosmische Ordnung der Marienerscheinungen von W.L. 10.07.2019 22:43

El Cajas Equador 1989



Wie bei allen bedeutenden Marienerscheinungen, so ist auch El Cajas Equador 28 August 1989, begleitet von einem Aspekt zwischen Saturn und Neptun. Hier eine Konjunktion. Es gab in El Cajas, wie in Fatima und Heroldsbach ein Sonnenwunder am 3. März 1990. Auslöser dieser Konjunktion war die Sonne, die am 28. August 1989 in einem Trigon zu Saturn und Neptun stand.

Die Erscheinungen zogen sich hin vom 28. August 1988, als Saturn noch ca. 11,5° von Neptun entfernt war und endeten am 3. März 1990, als Saturn Neptun um 8,25° überlaufen hatte. Die exakte Konjunktion ereignete sich in der Mitte dieser Periode, am 28. August 1989.

Im o.a. Film heißt es: "Wir fühlen uns gezwungen von den Ereignissen, die sich seit dem 28. August 1989 in der Nudoe del Cajas ereigneten, zu berichten. ...". Es kam anscheinend auch am 28. August 1989 zu einem Sonnenwunder. Die Anwesenden berichten davon, dass sie von Goldstaub bedeckt waren und dass sich die Sonne bewegte und ihre Farbe wechselte. Es gibt hiervon erstaunliche Filmaufnahmen: Filmaufnahme des Sonnenwunders von El Cajas

Die Erde mit positiver gedanklicher Energie impfen: Das alles ähnelt sehr einer UFO-Erscheinung. Es scheint den intelligenten Begleitern der Menschheit daran gelegen, die Gläubigen zum Glauben zu rufen, um die Erde mit Inseln von positiver gedanklicher Energie zu impfen.

Die Prophezeiung von Garabandal möglich? Sie sind offenbar in der Lage, den Lebensfilm auszulösen, von dem viele Berichten, die Nahtoderlebnisse hatten. Die Kinder von Garabandal berichten davon, dass es in naher Zukunft zu einem Großereignis kommen würde, an dem viele diesen Lebensfilm sehen würden. Dieser Zeugenbericht zeigt, dass es möglich zu sein scheint: Der Lebensfilm wird ausgelöst.

Es gab viele Zeugenberichte des Sonnenwunders bei El Cajas, bei dem ca. 10.000 Menschen anwesend gewesen sein sollen.

#19 RE: Die verborgene kosmische Ordnung der Marienerscheinungen von W.L. 10.07.2019 22:56

Sievernich 2000 bis 2005

Die Seherin vermied es, die Presse an sich heranzulassen. Daher blieb Sievernich als Erscheinungsort weitgehend unbekannt.
Auf der Hauptseite sind Videos zu sehen, die während der Visionen gedreht wurden. Diese Filme sind allerdings nicht auf YouTube zu finden.
Hauptseite: Sievernich Manuela Strack aus Düren

Dieser Marienerscheinungsort fügt sich jedoch in die Reihe der Aspekte Saturn - Neptun. Sievernich erhält dadurch gewisserweise seine Legitimation.
Die Erscheinung drängte Manuela mit den Worten: "Lass uns keine Zeit verlieren", als das Tor Saturn Trigon Neptun begann sich zu öffnen.
Das geschah, als Saturn in das Zeichen Zwillinge wechselte, denn Neptun stand im Zeichen Wassermann. Damit wurde der Aspekt erstmals wirksam.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz