#1 Multikulturelle Gesellschaft versus kosmopolitische Gesellschaft von W.L. 18.08.2019 17:27

Multikulturelle Gesellschaft versus kosmopolitische Gesellschaft

Wenn heute von einer multikulturellen Gesellschaft die Rede ist, so führt das nicht zum Miteinander, sondern zum Nebeneinander der Kulturen, zu Parallelgesellschaften. Was eigentlich beabsichtigt ist, das ist die kosmopolitische Gesellschaft. In einer solchen haben sich Menschen religiös und auch sexuell emanzipiert. Sie verstehen andere Kulturen, ja sind in mehreren von ihnen beheimatet und haben Gemeinsamkeiten gefunden. Aus diesen Gemeinsamkeiten kann eine Universalreligion erwachsen. Das ist aber heute noch Utopie. Es ist die Utopie, aus der die Partei der Grünen entstanden ist und es ist das, wovon sie noch immer träumen. Es war die Zeit der Hippiebewegung. Das Wertvollste an dieser globalen Bewegung war, sie hat in Ansätzen versucht, verschiedene Kulturen unter einem Dach zu vereinen.

Bassam Tibi nennt die "kosmopolitische Gesellschaft", "inklusive Identität", und definiert sie so:
"Eine inklusive Identität gedeiht in einer offenen demokratischen Gesellschaft und ermöglicht es Menschen aus anderen Kulturen und Religions­gemeinschaften, durch Integration Angehörige derselben «civil society» zu sein."

Die "exklusive Identität" hingegen beruht auf einer verengten Auffassung von Religion:
"Anders verhält es sich mit der exklusiven Identität, die in der Regel ethnisch beziehungsweise religiös gestaltet ist und eine geschlossene Gesellschaft darstellt. In der Migrationsforschung nennt man solche exklusiven ethnisch-religiösen Gesellschaften «gated communities»."
Europa braucht eine starke Identität, Basler Zeitung vom 12.5.2017

Bassam Tibi ist ein deutscher Politikwissenschaftler syrischer Herkunft. Von 1973 bis 2009 war er Professor für Internationale Beziehungen an der Georg-August-Universität Göttingen, hatte darüber hinaus zahlreiche Lehr- und Forschungsaufenthalte an ausländischen Hochschulen und wurde über Buchveröffentlichungen und Medienauftritte vor allem in Deutschland auch einem breiten Publikum als Experte für die Arabische Welt und den Politischen Islam bekannt.
shehe auch:
Professor Wolfgang Merkel: Muslime und Integration, Bassam Tibi zum Problem des Islam
Deutsche Kultur

Konflikte zwischen diesen beiden Gesellschaftsformen, der kosmopolitischen und multikulturellen Gesellschaft sind deshalb unüberwindbar, weil sich eine Entwicklung von verengt religiösen zu kosmopolitischem Denken in aller Regel nur in langen Zeiträumen vollzieht. Eine künstliche Beschleunigung durch Konfrontation mit modernen Gesellschaften erzeugt Stress und Aggressionen.

Was treibt Bewusstseinsentwicklung an? Erfahrung! Sie kann nicht mit Drogen beschleunigt und nicht verordnet werden. Sie gedeiht nur in relativer Freiheit.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz