#1 Die Spur des Planeten Neptun von W.L. 13.11.2019 20:06

Ebenso, wie es eine Ereignis-Linie der Begegnungen zwischen Saturn und Pluto gibt, wie ich in Was kommen wird nachgewiesen habe:



Ebenso gibt es eine Ereignislinie der Begegnungen zwischen Saturn und Neptun.

Neptun löste in der Vergangenheit mehrfach Fluchtwellen und Revolutionen aus. Das habe ich bereits untersucht, bisher aber nicht veröffentlicht. Neptun regiert die Armen, die Darbenden, die Unterdrückten. Neptun hat aber ach eine Affinität zum Orient und zum asiatischen Raum.

So gibt es auch eine Ereignis-Linie der Begegnungen zwischen Saturn und Neptun. Eine deutliche Spur können wir beim Beginn und Ende des Ostblocks erkennen. Die Russische Revolution begann mit der Konjunktion Saturn - Neptun 1917/18. Eine typische Armuts- und Repressionsrevolution.



Und sie endete mit dem Mauerfall 1989.



Dazwischen liegen eine ganze Reihe von Zusammenkünften beider Planeten, die ich noch nicht untersucht habe.

Die Flüchtlingskrise von 2015 ist ein weiterer markanter Punkt in dieser Ereignis-Linie. Ebenso eine Armuts- und Repressionsrevolution. Einer der primären Antriebe dieser Revolution war das Wohlstandsgefälle zwischen West und Ost. Die DDR-Bürger wollten den Wohlstand der Wessis erlangen. Andererseits gab es massive Repression durch die Behörden.



Diese Grafik enthält drei Bewegungskurven. Die von Saturn, von Neptun und die gepunktete von Jupiter. Die wellenförmigen Bewegungslinien sind mit den Symbolen der Planeten markiert. Links das Zeichen Neptuns, rechts unten das Symbol Saturns mit einem Quadrat. Rechts oben Jupiter mit einem Oppositions Symbol. Die Grafik ist so gefaltet, dass die Quadratur Saturns und die Opposition Jupiters als Schnittpunkte auftreten. Jupiter fungiert, gemeinsam mit der Sonne als Auslöser der Krise. Der weitere Verlauf ist an den Kurven der Zunahme an Flüchtlingen erkennbar. Um die exakten Konjunktionen, die mit einem Blitz gekennzeichnet sind, schwellen die Flüchtlingszahlen an und flauen wieder ab.



Diese Grafik zeigt, dass das Quadrat Saturn - Neptun am Beginn der Flüchtlingskrise noch zu ungenau war. Die Sonne und Jupiter aber traten in Opposition zu Pluto und lösten die Krise aus. Erst danach wurde das Quadrat Saturn - Neptun wirksam.

Wenn das Szenario der Vorläufer-Quadraturen stimmen sollte - ich habe es in der Vergangenheit mehrfach nachgewiesen, ob es immer eintritt, bleibt offen - dann war die Flüchtlingskrise nur der Vorläufer einer noch heftigeren Krise, die eintritt, wenn Saturn und Neptun in Konjunktion zusammentreten. Das könnte nach 2025 der Fall sein. Diese Krise wird eine Flüchtlingskrise sein. Da beide Planeten im Widder stehen, könnte es sich um eine Revolution, eine Art Flüchtlingsrevolution handeln.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz