#1 Joe Biden, der 46. Präsident der USA von W.L. 15.01.2021 19:25

Ab jetzt werden die Wähler wieder betrogen.


Wie zu erwarten, wurde dieses Video von den YouTube Zensoren gelöscht.
Ich habe die Inhalte im Folgenden zusammengetragen.

Die Demokraten haben ein 900 Milliarden Corona - Hilfspaket geschnürt.
Aber nur ein kleiner Teil geht wirklich an bedürftige in den USA.



Der Rest wird wie folgt verteilt:


Die Gelder werden ganz sicher nicht an die jeweiligen Länder gehen, sie gehen an NGOs, an Oppositionelle und US-konforme Politiker.
Warum? Um die globale Agenda des "Great Reset" zu finanzieren und sich die nötigen Personen gefügig zu machen.

#2 RE: Joe Biden, der 46. Präsident der USA von W.L. 11.02.2021 18:41

Eine Lektion in globaler Strategie

USA werden "russische Aggression" nicht dulden –
Biden lässt Bomberstaffel nach Norwegen verlegen, RT Deutsch vom 11.02.21




Ergebnis: RusStrat: China bietet Russland offizielles Militärbündnis an, 10.02.21

#3 RE: Joe Biden, der 46. Präsident der USA von W.L. 21.04.2021 15:02

Plant Biden einen neuen Krieg in der Ukraine?

Defender Europe: "„Größtes Manöver seit 25 Jahren“, so hat die NATO es angekündigt: 38.000 Soldaten aus 19 Nationen, mehr als die Hälfte aus den USA, sollen den blitzschnellen Truppentransport trainieren. Die Route soll von Deutschland bis ins Grenzgebiet zu Russland führen. In Polen, im Baltikum und in Georgien sollen die NATO-Verbündeten in parallelen Manövern den bewaffneten Kampf üben."
Deutschlandfunk vom 24.3.2020

Wir wissen, dass so ein Manöver 1984 beinahe einen Krieg ausgelöst hätte. Die damalige Sowjetunion rätselte, ob es sich um einen getarnten Angriff oder wirklich um ein Manöver handelte. Defender Europa fand noch unter Trump statt. Der hatte noch ein gutes Verhältnis zu Moskau.

Im Februar 2021 entsandte Joe Biden eine B1 Bomberstaffel nach Norwegen:


Dann kamen Beleidigungen eines offenbar debilen Präsidenten. Auf die Frage eines Journalisten, ob Biden Putin für einen Mörder halte, antwortete der neue Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika mit: "ja". Ein diplomatischer Amoklauf, der nicht einmal dann Sinn machen würde, wenn die USA einen Krieg gegen Russland planen würden.

Der nächste sichtbare Schritt hin zur größten Eskalation seit Ende des Kalten Krieges: die Entsendung von Kriegsschiffen ins Schwarze Meer. Dorthin also, wo die militärische Präsenz der USA nur dann Sinn macht, wenn Krieg geplant wäre. Die russische Seite wird das so sehen müssen. Daher verlegt nun Putin seinerseits Truppen nach Süden an die ukrainische Grenze. Das wiederum wird in den deutschen Medien als Akt der Aggression interpretiert. Das Gegenteil ist der Fall. Putin hört seit Amtseinführung des debilen 46. Präsidenten nur Kriegsrhetorik und beobachtet Truppenbewegungen, die klar machen: Die USA wollen einen neuen Krieg.

#4 RE: Joe Biden, der 46. Präsident der USA von W.L. 21.04.2021 23:32

Nach dieser Vorgeschichte - siehe oben - ist die folgende Antwort nicht mehr verwunderlich.

#5 RE: Joe Biden, der 46. Präsident der USA von W.L. 11.05.2021 23:22

#6 RE: Joe Biden, der 46. Präsident der USA von W.L. 04.10.2021 22:31

Ein dreiviertel Jahr nach der Wahl von Joe Biden bestätigt die englische Times den Wahlbetrug, der zur Abwahl Trumps führte. Ein weiteres mal zeigt sich, wie die Leitmedien ihre Leser und Zuseher hinters Licht führen, denn die Hinweise gab es schon Anfang 2021. Sie wurden allesamt als Verschwörungstheorie und Fake diskreditiert.



"Trump hatte also recht: Die Wahl wurde manipuliert. Und die nächste wird es auch sein."
Rod Liddle, Times, Sunday September 26 2021

RT-Deutsch berichtete darüber: "Unparteiischer" Journalismus? – US-Sender beschneiden Trumps Rede zu Wahlbetrug und zünden Debatte, RT-Deutsch vom 8 Nov. 2020

Der Rest der "objektiven" Berichterstatter von ZDF, ARD bis TAZ sprachen von Fake. Kein Wunder, dass RT für die medialen Filterblasen unbequem geworden ist. RT stört den Medienschlaf der Zuseher.


Demokratie oder Mediendiktatur? (5)

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz