#1 Die Ursprünge von Symbol und Ritual der Freimaurerei liegen vermutlich in Mitteleuropa von Philolaos 13.07.2016 13:17

avatar

Offiziell trat die "moderne Maurerei" am 24. Juni 1717 in London in Erscheinung. https://de.wikipedia.org/wiki/Freimaurerei
Schaut man jedoch weiter in die Vergangenheit, so stellt sich heraus, dass die so genannte operative Maurerei bei den Steinmetz-Bruderschaften, der so genannten Bauhüttentradition, speziell in Mitteleuropa und insbesondere Deutschland zu finden ist.
Hier ein interessanter Beitrag dazu:
http://www.freemasons-freemasonry.com/fr...ry_germany.html

Sinngemäß steht am Ende als Zusammenfassung: "Die moderne Freimaurerei wurde dazu konditioniert zu glauben, dass die Wurzeln der FM in Schottland und England liegen. Die 99 Grade der FM werfen aber ein neues Licht auf die Geschichte der FM und fordern den Leser dazu auf, die Ursprünge auf dem europäischen Kontinent (insbesondere Deutschland, Anmerkung von mir) zu suchen." Mich persönlich fasziniert auch das Wappen von "Arms of the Masons", die vier viertel Kreise, ein Quadrat mit vier Zirkeln dargestellt.



Siehe dazu die Einleitung auf meiner Internetseite
http://tetraktys.de/einfuehrung-1.html
insbesondere im Zusammenhang mit dieser Abbildung, auf der Winkelmaß und Zirkel, die zentralen Symbole der Freimaurerei mit dem Doppel-Ouroboros, und zwei ineinander verschränkte Dreiecke – beides analoge Symbole von Yin und Yang – vereint sind:



"Des Hermes Trismegistos wahrer alter Naturweg" herausgegeben von Einem achten Freijmaurer I. C. H. Mit vier Kupfern. Leipzig, bey Adam Friedrich Böhme. 1782.

Diese Thematik erklärt auch den unmittelbaren Zusammenhang zu den restlichen Symbolen der Freimaurerei.



http://tetraktys.de/einfuehrung-1.html

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz